Blutentnahmestuhl – ein Stuhl, welcher seiner Anforderungen gerecht wird

In der heutigen Zeit vergeht kaum ein Arztbesuch, wo wir Verbraucher Blut abgegeben müssen. Da viele Patienten vor der Blutentnahme Angst haben, wurde ein spezieller Stuhl entwickel und auf den Markt gebracht. Die Rede ist von dem Blutentnahmestuhl. Dieser soll für Entspannung und eine Wohlfühlatmosphäre sorgen. Um dabei auf alle Patienten gezielt eingehen zu können, gibt es unterschiedliche Variationen von einem Blutentnahmestuhl. blutentnahmestuhl

Blutentnahmestuhl – welcher, ist der Richtige?

Welcher Blutentnahmestuhl für die Praxis der Richtige ist, entscheidet jede Praxis für sich selber. In der Regel hängt die Entscheidung davon ab, wie viel Blutentnahmen in der jeweiligen Praxis an der Tagesordnung sind. Das bedeutet, eine Praxis, die in einer Woche eine Blutentnahme hat, benötigt keinen extra Blutentnahmestuhl. Die Unterschiede bestehen bei dem zahlreichen Angebot an solchen Stühlen, beispielsweise ob der Stuhl fest an einem Platz steht oder ob dieser, mit Rollen ausgestattet ist. Darüber hinaus besteht bei einigen Blutentnahmestühlen die Möglichkeit, dass die Armlehne flexibel einsetzbar ist. Das heißt, Sie können die Armlehne an der linken oder rechten Seite vom Blutentnahmestuhl fixieren. So kann individuell auf den Patienten eingegangen werden.

Des Weiteren können die Höhe und die Neigung der Armlehne perfekt angepasst werden. Damit nicht genug. Damit der Arzt oder die Arzthelferin die richtige Position einnehmen kann, besteht außerdem die Möglichkeit, den gesamten Stuhl in der Höhe zu verstellen. Dieser Prozess verlangt keinerlei Kräfte. Das liegt daran, weil der Blutentnahmestuhl durch eine Gasdruckfeder verstellbar ist. Zusätzlich kann solch ein Stuhl eine 360-Graddrehung vorweisen. Um dem Patienten eine positive Sitzhaltung zu gewährleisten, gibt es darüber hinaus Blutentnahmestühle, die einen ergonomischen Sitz haben. Viele Blutentnahmestühle können gleichzeitig dafür verwendet werden, wenn der Patient plötzlich in eine Schocklagerung versetzt werden muss.

Blutentnahmestuhl – leichte Reinigung – garantiert

Weil das Arztzimmer, indem ein Blutentnahmestuhl steht, stets steril sein muss, sind die Stühle ebenfalls leicht zu reinigen. Das liegt daran, weil die Stühle in der Regel mit einem Kunstlederbezug überzogen sind. Dieser Bezug kann einfach mit Desinfektionsspray behandelt werden. Damit der Blutentnahmestuhl auch in Ihre Praxis passt, können Sie zwischen zahlreichen Farbkombinationen wählen. Außerdem weisen die Beine und das Gestell eine Pulverbeschichtung auf. Und weil nicht alle Patienten gleich sind, was beispielsweise das Gewicht anbelangt, sollten Sie beim Kauf von einem Blutentnahmestuhl darauf achten, dass dieser, eine sehr hohe Nennbelastungsgrenze hat. Bei offengebliebenen Fragen scheuen Sie sich nicht, vor dem Kauf mit den Mitarbeitern in Kontakt zu treten. Dazu können Sie die kostenlose Telefonnummer verwenden oder auf das hinterlegte Kontaktformular zurückgreifen. In jedem Fall werden Sie bis ins kleinste Detail beraten.